Mission

Schlagwort: Verwerten
Die Unternehmensmission besteht darin, die Fabrikationsabfälle wiederzugewinnen bzw. zu verwerten.
„Die Zukunft unserer Welt und unserer Lebensqualität ist immer mehr mit einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Entwicklung gebunden. Aus diesem Grund sollten einerseits die Rohstoffe aufmerksam benutzt werden, andererseits sollten die Produktionsprozesse schon ab der Verwendung von Ausgangsstoffen bis zu der endlichen Entsorgung von den chemischen Abfällen vorsichtig  geleitet  werden.“ Angelo Reolon

Die „Sortierung nach gleichartigen Gruppen“ entspricht der spezifischen ECO.RA.V. Gliederung von den Abfällen und erlaubt eine Optimierung von der Wiedergewinnungsphase. Gleichzeitig erreicht man eine optimale Leistung der Produktionszeiten, der Methoden und der Kosten aber auch einen erfolgreichen und wirksamen Dialog zwischen den Gruppeunternehmen und dem Händlernetz. EcoraGroup Services sind überall in dem Inland anwesend nicht nur aufgrund der vielen Geschäftspartners, sondern auch aufgrund der ständigen Präsenz und Tätigkeit von dem Unternehmensteam, das sich mit der Behandlung von Lösemitteln und Destillationsabfällen aus der Industrie – und Handarbeit und mit der Vergütung von den entsorgenden Verpackungen ständig beschäftigt. EcoraGroup repräsentiert deswegen einen Bezugspunkt für die Konzerne, die auf die Umweltpolitik achten und unterstützt sie durch ein wichtiges Consulting Service und durch die zahlreichen Abfallsammelstellen. Die Mitarbeit zwischen EcoraGroup und die vielen Konzernen ist sehr wichtig in Hinsicht auf die „Produktion“ von den Abfällen: Die richtigen und besten Methoden für eine ökonomische und auslösende Behandlung der Abfallprodukte werden nämlich vorherig etabliert und auf diese Art und Weise werden die möglichen Risiken von einer falschen Abfallbehandlung vorzeitig vorausgesehen. Sicherheit und Industriehygiene sind Kernpunkte in der Industrieentwicklung. Die Bildung und die Erfahrung des Teams vermeiden falsche Bearbeitung und schädliche Produktverluste. Die zahlreichen verschiedenen Prozesse, die von dem Unternehmen selbst benutzt werden, ermöglichen die Behandlung von den Produkten in mehreren physischen Zuständen (Lösemittel, Lacke oder Lackschlämme) und gleichzeitig auch die Behandlung von Wasser mit Schadstoffen aller Art, von organischen und anorganischen Schlämmen und von jeglichen Verpackungen.

Dank der Zuverlässigkeit hat EcoraGroup im Laufe der Jahre viel Erfolg gehabt. Die Konzerne, die das Unternehmen für die Abfallverwertung und Abfallentsorgung wählen, können über eine mehrjährige Erfahrung im Bereich des Umweltschutzes und der Sicherheit in dem Arbeitszyklus verfügen. Die Prozesse enden nämlich nur mit der endgültigen Abfallentsorgung und ohne Risiken für die Kollektivität. In Kürze wird EcoraGroup eine andere Herausforderung annehmen und zwar die Produktion von Lösemitteln mit dem eigenen Firmenzeichen, die eine beachtliche CO2 – Emissionsrückgang versichern werden. Die wiedergewonnenen Lösemittel werden tatsächlich durch die Verwertung von Produktabfällen realisiert und ohne die Verwendung von Ausgangsstoffen wie z.B. von Erdöl: Aus diese Art und Weise werden sie auf Null die Ausbeutung der nicht erneuerbaren Energien stellen.